Terminvorschau

Hier finden Sie offene Seminare, Workshops und Informationsveranstaltungen

Fokus und Wahrnehmung als Zukunftskompetenz? Hochsensibilität und Zeitmanagement im Arbeitsalltag – 21.06.2024 9:30 bis 17:00 Uhr in Ettlingen im Hotel Watthalden

je digitaler die Welt wird, je mehr künstliche Intelligenz uns abnehmen kann, desto relevanter wird, was uns als Mensch davon unterscheidet: Wahrnehmung, gefühltes Wissen, Geistesblitze und Intuition.

Ca. 30 % aller Menschen sind hochsensibel. Die meisten davon haben eine ausgeprägte Intuition und Wahrnehmung – und viele wissen es nicht: Weil sie es für normal halten.

Wahrnehmung als Zukunftskompetenz? Darum geht es im Tagesseminar:

  • Wie Sie Hochsensibilität erkennen – bei sich und bei anderen.
  • Selbstmanagement: Wie Sie Hochsensibilität nutzen können.
  • Zeitmanagement: Entspannter(er) Umgang mit Hochsensibilität im Arbeitsalltag

Dieses Seminar richtet sich an

  • Unternehmen, die die Leistung und Gesundheit ihrer Mitarbeiter:innen erhalten und steigern wollen,
  • Menschen in Unternehmen, die sich für das Thema interessieren und
  • Führungskräfte die die Superkraft der Hochsensibilität für sich oder im Team nutzen möchten.

Die Inhalte werden vermittelt in einer Mischung aus Input, Praxistipps, Selbstreflexion und Austausch in Kleingruppen und im Plenum.

 

Programm

9:30 bis 10:00 Uhr: Ankommen und Kennenlernen

10:00 – 12:00 Uhr: Hochsensibilität erkennen – bei sich und bei anderen

13:00 – 15:00 Uhr: Selbstmanagement – wie Sie Wahrnehmung nutzen können

15:15 – 17:00 Uhr: Zeitmanagement – Entspannter(er) Umgang mit Hochsensibilität im Arbeitsalltag

 

Wann und wo

21.6.2024 von 9:30 bis 17:00 Uhr

Hotel Watthalden in Ettlingen

 

Kosten

390 € zzgl. MwSt.

Earlybird-Ticket: 290 € zzgl. MwSt. bei Buchung bis 21.4.2024

Die Teilnahmegebühr umfasst die Seminarteilnahme, Arbeitsmaterialien, Mittagessen sowie Pausenverpflegung vor- und nachmittags.

 

Referentinnen

Masoumeh Saki-Bohlender, Business Coach und Expertin für Hochsensibilität

Frauke Schöttke, systemische Organisationsentwicklerin und Expertin für Zeit- und Stressmanagement

Das Seminar wird angeboten in Kooperation von ManageMenschen Organisationsentwicklung und Holistic Lab.

 

Weitere Termine für 2024 sind in Planung. Bitte schauen Sie wieder vorbei.

Systemisches Frühstück

Systemische Organisationsentwicklung in Theorie und Praxis: Der Treffpunkt für interessierte Frühaufsteher

Systemisches Frühstück Frauke Schöttke

Wie lassen sich mit Hilfe der Systemtheorie, mit systemischen Arbeitsmethoden und neuen Perspektiven Zusammenarbeit und Ergebnisse verbessern? Wie löst systemisches Denken Probleme, deren Ursachen nicht offensichtlich sind?

Diese und ähnliche Fragen stehen beim Systemischen Frühstück im Mittelpunkt.

Bei unseren Events können Sie zuhören, nachhaken, sich einbringen und inspirieren lassen und vernetzen mit Geleichgesinnten.

Sie möchten am Systemischen Frühstück teilnehmen? Schreiben Sie mir eine E-Mail. Ich sende Ihnen den Zoom-Link zu. So einfach ist das.

Über diesen Link werden Sie zu LinkedIn weitergeleitet.

Mindset und Veränderung: Beginnt Erfolg im Kopf? – 6.02.2024 7:30 bis 8:30 Uhr

…wenn Erfolg im Kopf beginnt – was bedeutet das für Organisationen?

Diese Frage wollen wir im nächsten Systemischen Frühstück beleuchten, aus systemischer Sicht.

Als Anregung dienen die Erkenntnisse von Virginia Satir:
– die Unterscheidung zwischen „fixed“ und „growth“ Mindest und
– die „Überlebensstrategien“, also typische beobachtbare Verhaltensmuster in Organisationen.

Was steckt dahinter, wenn Menschen einfach nur noch meckern (haben wir schon immer so gemacht!), alles supersachlich behandeln wollen, nur noch „Ja“ und „Amen“ sagen oder irgendwelche sinnlosen Sachen machen?

Und welche Möglichkeiten haben Organisationen, damit umzugehen?

Wir sind gespannt auf die Erkenntnisse und Diskussionen.

Neugierig? Dann kommen Sie gerne dazu ☕

systemisch Organisationsentwicklung Kommunikation Mindset

Narrative: Nichts ist so wirksam wie Geschichten – 5.12.2023 7:30 bis 8:30 Uhr

Sie vermitteln keine Fakten, sondern ein Bild.
Sie wirken sinn- und wertstiftend.
Sie sind das, woran Du Dich orientierst – beispielsweise, wenn Du mit Neuem konfrontiert bist.

Wie beeinflussen Narrative eine Organisation?
Was passiert, wenn Narrative von außen in eine Organisation hineingetragen werden sollen?
Was könnten das für Narrative sein und welche Problemstellungen ergeben sich dadurch?

Was kann man dennoch tun, damit es besser funktioniert und was haben externe Beobachter damit zu tun – darum geht es im nächsten Systemischen Frühstück

Organisationskultur: So "funktionieren" formale Businessorganisationen – 7.11.2023 7:30 bis 8:30 Uhr

Was ist das überhaupt, die Organisationskultur?

Es gibt eine spannende systemische Perspektive auf formale Organisationen und speziell auf die Organisationskultur. 

Diese Unterscheidungen und die Systematik helfen, Organisationen besser zu verstehen. 

Damit können Beobachtungen gezielter durchgeführt und Interventionen wirksamer gesetzt werden.

Im Systemischen Frühstück beschäftigen wir uns mit formalen Organisation, speziell mit Businessorganisationen.

  • Aus was bestehen sie?
  • Wie lassen sie sich systematisieren?
  • Welche Erkenntnisse lassen sich daraus ableiten?
  • 
Lässt sich damit der Geheimcode entschlüsseln?

Neugierig? 
Dann kommen Sie gerne dazu.

Zeitempfinden als Konfliktherd in Systemen – 05.09.2023 7:30 bis 8:30 Uhr

  • Jetzt oder später?
  • Schnell oder gründlich?
  • Die Vergangenheit betrachten, im Moment leben oder in die Zukunft schauen?
  • Kaum etwas ist so individuell wie das Zeitempfinden.
  • Und stets hängt das Verhalten davon ab.
  • Was bedeutet das für Organisationen?

Veränderung braucht Stillstand: Zeit. Systemisch betrachtet. – 01.08.2023 7:30 bis 8:30 Uhr

Heute begeben wir uns auf eine Zeitreise: Im Fluss der Zeit.

  • Was ist Zeit überhaupt?
  • Wie lässt sie sich einteilen?
  • Wie lässt sie sich beobachten?
  • Und wieso reicht sie eigentlich nie?

Anhand von Luhmanns Ideen zur Zeit versuchen wir Antworten zu finden.

Nehmen Sie sich Zeit und seien Sie dabei!

Veränderung braucht Stillstand: Zeit. Systemisch betrachtet. – 01.08.2023 7:30 bis 8:30 Uhr

Heute begeben wir uns auf eine Zeitreise: Im Fluss der Zeit.

  • Was ist Zeit überhaupt?
  • Wie lässt sie sich einteilen?
  • Wie lässt sie sich beobachten?
  • Und wieso reicht sie eigentlich nie?

Anhand von Luhmanns Ideen zur Zeit versuchen wir Antworten zu finden.

Nehmen Sie sich Zeit und seien Sie dabei!

Kennen Sie schon meinen Newsletter?

Sie erhalten einmal im Monat meine Tipps zum systemischen Zeitmanagement.

Über den Link kommen Sie zum Anmeldeformular bei Brevo.
Zu den Datenschutzhinweisen